DIE BILDER LASSEN SICH DURCH ANKLICKEN VERGRÖSSERN …

Joachim Mähl, geboren in Niendorf, Lehrer und in seiner Zeit populärer Plattdeutsch-Literat, lebte in Reinfeld und Segeberg. Seine Eltern sind auf dem Alten Niendorfer Friedhof begraben Joachim Mähl, geboren in Niendorf, Lehrer und in seiner Zeit populärer Plattdeutsch-Literat, lebte in Reinfeld und Segeberg. Seine Eltern sind auf dem Alten Niendorfer Friedhof begraben

Wer weiß etwas über Harry Peters? 

Harry Peters, vermutlich 1934 in Niendorf geboren, besuchte in der Nachkriegszeit die Mittelschule in der Schule Sootbörn, die liebevoll der „Glaskasten“ genannt wurde.

Er zeichnete und aquarellierte in späteren Jahren ein Portrait von Joachim Mähl nach einer Fotografie. Er muss sich also mit dem Plattdeutsch-Dichter (1827-1909) befasst haben. 1998 wurde das Bild zusammen mit anderen Niendorfer Malern und Hobbymalern  im Berenberg-Gossler-Haus/Bürgerhaus Niendorf ausgestellt, wo es als Geschenk verblieb und nun an das Forum Kollau übergeben wurde. 

Von Harry Peters ist bekannt, dass er nach Quickborn verzogen und bereits verstorben ist. Erinnert sich jemand an ihn und weiß mehr über ihn?


Bitte Kontakt aufnehmen über info@forum-kollau.de

 

Der Vorstand des Forum Kollau im Sommer 2018, als man noch keine Masken brauchte (v.l.n.r. unten  Barbara Ahrons, Rainer Funke, Ingelor Schmidt, Herwyn Ehlers; dahinter: Axel Thiemann, Joerg Kilian, Sebastian Dorsch, Jürgen Frantz, Detlev Malchers, Siegbe Der Vorstand des Forum Kollau im Sommer 2018, als man noch keine Masken brauchte (v.l.n.r. unten Barbara Ahrons, Rainer Funke, Ingelor Schmidt, Herwyn Ehlers; dahinter: Axel Thiemann, Joerg Kilian, Sebastian Dorsch, Jürgen Frantz, Detlev Malchers, Siegbe

11.02.2011 – Das war ein gutes Datum! Vor 10 Jahren fand im Berenberg-Gossler-Haus die Gründungsversammlung des Forum Kollau statt. Unser Erster Vorsitzende Rainer Funke beschreibt im Infobrief, wie es einmal anfing. Die geplante Geburtstagsparty mit einer Reihe von Veranstaltungen kann aus bekannten Gründen in nächster Zeit nicht stattfinden. Wir werden sobald wie möglich wieder da sein mit unserem erfolgreichen Programm und schönen Aktionen. So ein Geburtstagsjahr ist ja lang!


Den ganzen Infobrief vom Februar 2021 gibt es hier als PDF:
https://www.forum-kollau.de/publikationen/infobriefe/

Aus Vorsicht und auf Empfehlung der öffentlichen Stellen haben wir unsere Aktivitäten auf ein Minimum zurückgefahren. Angekündigte Veranstaltungen werden bis auf Weiteres grundsätzlich nicht stattfinden. Wir werden Sie allerdings hier auf der Website, sowie auf unserer Facebook-Seite und in unserem Infobrief. auf dem Laufenden halten. Bald geht es wieder los – bleiben Sie gesund!

Gegen den Gedächtnisverlust

Leitfaden "Erinnerungen digitalisieren"

15.01.2021 – Viele von uns haben die Zeiten der Lockdowns als Chance genutzt, aufzuräumen und dabei Kartons, Kisten und Kästen mit alten Erinnerungen gefunden: Briefe, Postkarten, Eintrittskarten, Broschüren aber auch Fotos, Filme und Diapositive. Viel Persönliches, aber auch Dinge und Motive von allgemeinem Interesse, von denen man sich noch nicht trennen möchte; die man aber gerne mit Freunden oder auch einer breiten Öffentlichkeit teilen möchte. Dabei stößt man auf Material, das sich lohnt, für nachfolgende Generationen aufbereitet und bewahrt zu werden. Das Zauberwort unserer Zeit dafür heißt Digitalisierung.

Unser Leitfaden „Erinnerungen digitalisieren“ zeigt wie …

Vertriebspartner für Niendorfer Kirchenchronik gesucht

 

Für den Vertrieb der Chronik zum 250-jährigen Jubiläum der Kirchengemeinde Niendorf suchen wir Vertriebspartner, die provisionsfrei einige Exemplare des Buchs zum Verkauf anbieten. Unterstützt wird der Verkauf durch ein Ansichtsexemplar, das wir zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen zu dem attraktiven Buch.
Anfragen bitte per Mail an bestellung@forum-kollau.de