Veranstaltungen

Alle unsere Veranstaltungen 2024 auf einen Blick – auch zum Download in Ihren digitalen KalenderDie Termine werden im Laufe des Jahres aktualisert und ergänzt! Abgelaufene Veranstaltungen werden in den Berichten dokumentiert.

Auf historischen Wegen durch das Niendorfer Gehege

Sonntagsspaziergang mit Herwyn Ehlers und Hans-Joachim Jürs

Sonntag, 7. April 2024

Start 14 Uhr, bis 16:30 Uhr

Niendorfer Kirche
am Marktplatz
kostenfrei, Spenden willkommen

 

Erkundet werden auf unterhaltsame Weise die ehemaligen Landsitze aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Betuchte Hamburger Kaufleute ließen um ihre Villen herum aufwendige Gärten und Parks anlegen, aus denen nach dem Zweiten Weltkrieg das beliebte Naherholungsgebiet für fünf Stadtteile entstand. Auch die Neuerungen und die waldbauliche Seite, Flora und Fauna werden erklärt. In Kooperation mit PRO Niendorfer Gehege

Plakat Veranstaltungen 2024

Veranstaltungsübersicht 2024 des Forum Kollau zum selber ausdrucken auf DIN A4

Herunterladen, ausdrucken, entlang der gestrichelten Linie ausschneiden und als Plakat an den Kühlschrank, die Pinnwand oder … oder hängen.

 

Download PDF, 1,4 MB

 

32. Lokstedter Abend

Geschichte und Geschichten aus Lokstedt mit Joerg Kilian


Freitag, 12. April 2024,

19-22 Uhr
Bürgerhaus Lokstedt
Sottorfallee 9
kostenfrei, Spenden willkommen
nur mit Anmeldung:
info@buergerhaus-lokstedt.de oder 040 565212

 

15 von 45 Plätzen belegt
Stand 18.01.2024

 

Der Stadtteil ist im stetigen Wandel. Allein in den letzten 50 Jahren hat sich sein Bild gravierend verändert. Diesen Veränderungen sind wir auf der Spur und nehmen Sie mit auf einem virtuellen Spaziergang in und um den Lokstedter Wasserturm und weiter durchs Zylinderviertel. Zur Geschichte, dürfen auch die Geschichten nicht fehlen. Ehemalige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Corvey berichten über das Lokstedt der 1970er Jahre – insbesondere über das Nachtleben. Der Lokstedter Abend ist eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bürgerhaus Lokstedt

Historischer Dorfkern von Niendorf

Feierabend-Spaziergang mit Herwyn Ehlers und Kirsten Grünberg

Dienstag, 7. Mai 2024

18-19:30 Uhr
U-Bahnhof Tibarg / Busbahnhof
kostenfrei, Spenden willkommen

 

Ein informativer und unterhaltsamer Rundgang durch den historischen Ortskern vom ehemaligen Bauerndorf Niendorf, der nicht nur durch die Angriffe 1943 große Veränderungen erfahren hat sondern auch in der Nachkriegszeit.

Orte der Zwangsarbeit in Hamburg

Ausstellung zu weniger bekannten Stätten der Zwangsarbeit in zehn Hamburger Stadtteilen

Eröffnung
Mittwoch, 8. Mai 2024,

18-20 Uhr
Eidelstedt, Kulturzentrum steeedt, Alte Elbgaustraße 12
hängt bis 30. Juni 2024
kostenfrei


Während des Zweiten Weltkriegs mussten in Hamburg bis zu 500.000 Menschen Zwangsarbeit leisten. Die Ausstellung zeigt weniger bekannte Stätten der Zwangsarbeit in zehn Stadtteilen (u.a. Eidelstedt und Lokstedt) und will das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Allgegenwärtigkeit und das Ausmaß der Zwangsarbeit in der Stadt schärfen. Eine Ausstellung der Hamburger Geschichtswerkstätten
 

100 Jahre "Kriegerdenkmal" in Lokstedt

Gedenkveranstaltung mit Sebastian Dorsch und Weiteren

Sonnabend, 11. Mai 2024
Die Uhrzeit wird spätestens 14 Tage vor dem Termin bekanntgegeben.
Lokstedt, Denkmal Bei der Lutherbuche
kostenfrei


Vor 100 Jahren, am 11. Mai 1923 wurde in Erinnerung an die Opfer des ersten Weltkriegs das Denkmal an der Lutherbuche unter großer Beteiligung der Lokstedter Bevölkerung eingeweiht (https://www.denk-mal-gegen-krieg.de/kriegerdenkmaeler/hamburg-lo-os). Wie gedenken wir heute der im Krieg getöteten Lokstedter?
 

Lokstedter Parks und Gärten

Sonntagsspaziergang mit Herwyn Ehlers und Joerg Kilian

Sonntag, 2. Juni 2024,

14-17 Uhr
U-Bahn Hagendeel
kostenfrei, Spenden willkommen

 

Die Amsinck-Villa und ihr Park, der benachbarte Lüttge-Garten, der Heise‘sche Garten, der Von-Eicken-Park und die Spuren vom Willinks Park erinnern an das einstige Lokstedt der großzügigen Parks und Landschaftsgärten; damals ein bevorzugter Platz für herrschaftliches Wohnen im Grünen und ein beliebtes Ausflugsziel der Städter der aufblühenden Hansestadt des späten 19. Jahrhunderts. Zum Abschluss: Kaffee und Kuchen bei Rhododendron-Blüte im Lüttge-Garten

80 Jahre nach der Tötung von 140 VALVO-Frauen

Gedenkstunde mit Sebastian Dorsch und Weiteren

Dienstag, 18. Juni 2024
Die Uhrzeit wird spätestens 14 Tage vor dem Termin bekanntgegeben.
Lokstedt, Stresemannallee / Ecke Clematisweg
kostenfrei

 

Am Sonntag, den 18. Juni 1944 um 9:45 Uhr, wurden 140 Mädchen und Frauen im Alter zwischen 14 und 50 Jahren im Zwangsarbeitslager an der Stresemannallee (damals Horst-Wessel-Straße)/Ecke Clematisweg bei einem Bombenangriff getötet (www.hamburg.de/valvofrauen). Seit Ende 2022 gibt es für sie endlich einen öffentlichen Gedenkort (www.youtube.com/watch?v=8nTWDPr80g4). 

Alter Niendorfer Friedhof

Sonntagsspaziergang mit Manfred Meyer

Sonntage, 8. September und 15. September 2024,
jeweils 14-16:30 Uhr

Niendorfer Kirche am Markt, Niendorfer Marktplatz 3a
kostenfrei, Spenden willkommen
nur mit Anmeldung: friedhof@forum-kollau.de oder 017643088247

 

Teil 1 der Trilogie "Persönlichkeiten auf dem Alten Niendorfer Friedhof": "Unbekannte Persönlichkeiten, die großartiges erlebt oder geleistet haben". Es werden 20 Ruhestätten dieser Kategorie besucht, ausführlich besprochen und mit entsprechendem Bildmaterial ergänzt.

Burgwedel entdecken

Sonntagsspaziergang mit Siegbert Rubsch

Sonntag,

22. September 2024,

14-16:30 Uhr
Schnelsen, Buskehre Roman-Zeller-Platz
kostenfrei, Spenden willkommen

 

Rundgang durch das Neubaugebiet der 1990er-Jahre, den Stadtteil Schnelsens am nordwestlichen Rand Hamburgs zu Schleswig-Holstein, der zuvor landwirtschaftlich geprägt war.

Vom Niendorfer Gehege ins historische Eidelstedt

Radtour mit Herwyn Ehlers und Wolfgang Wallach

Sonnabend,

14. September 2024, 14 Uhr
Niendorfer Kirche am Markt, Niendorfer Marktplatz 3a
kostenfrei, Spenden willkommen
nur mit Anmeldung: radtour@forum-kollau.de
oder 01703623805

 

Ausgehend von der 1770 geweihten Kirche am Niendorfer Markt verläuft unser Weg entlang dem "Eidelstedter Kirchenweg", vorbei an der Villa Mutzenbecher, zur Mühlenau, dem Sola-Bona-Park in das historischer Zentrum von Eidelstedt mit dem letzten Reetdachhaus. Über die Eidelstedter Feldmark mit seinen Saisongärten und dem Bauernhof Krohn erreichen wir zum Abschluss und zur möglichen, gemeinsamen Einkehr das Waldcafé Corell.
In Kooperation mit PRO Niendorfer Gehege und der Mobilen Geschichtswerkstatt Eidelstedt

Lokstedt-Ost erkunden

Sonntagsspaziergang mit Joerg Kilian und Sebastian Dorsch

Sonntag, 13. Oktober 2024, 14-17 Uhr
Lokstedt, Bushaltestelle
Hinter der Lieth
kostenfrei, Spenden willkommen


Vom Rütersbarg zum Obelisken auf dem ehemaligen Collauer Hof, weiter zur Pulvermühle und dem früheren Lokstedter Güterbahnhof, der heutigen Wohnanlage Tarpenbekufer